... und sie sind ALLE aufgestanden!

Es geschah am Abend kurz vor 21 Uhr in einem Schweizer Zug vom Flughafen Zürich Richtung St. Gallen.
Unser Flieger hatte Verspätung und wir haben es gerade noch rechtzeitig zum Bahnsteig geschafft.
Mir fiel sofort das Rollstuhl-Zeichen ins Auge. "Da muss ich einsteigen" dachte ich und begab so schnell es ging, meinen Rollstuhl schiebend, die 10 Meter vom Lift über den Bahnsteig zum Eingang vom Zug.
"Da sind ja Stufen?!!" rief ich.
Irgendwie haben wir es in Windeseile geschafft den Rollstuhl die 3 Stufen in den Zug zu befördern.
Die Frage war nur: Wo stell ich meinen Rollstuhl jetzt ab?
Auf den Ersten Blick konnte ich keinen Rollstuhlplatz finden also suchte ich nach dem bekannten Sticker über den Sitzen im Zug.
Und da entdeckte ich es:
Über einem 4-er Platz war das Rollstuhl-Zeichen angebracht. Nur leider waren alle vier Sitzplätze von jungen Erwachsenen belegt. Ich schaute mich um, konnte aber keinen Platz finden an dem mein Rollstuhl nicht im Weg gewesen wäre.
Zwei der vier Personen begannen in diesem Moment VON SELBST aufzustehen und den Platz zu räumen. Ich musste sie nicht einmal darum bitten. Sekunden später standen auch die anderen beiden auf und suchten sich andere Plätze im Wagon. Ich war total baff und hab mich mehrmals bedankt.

Ich hab noch nie erlebt, dass jemand freiwillig, ohne zu fragen von einem Sitzplatz aufgestanden ist um für mich Platz zu machen.
Ich musste schon öfter mit Krücken oder dem Arm in der Schlinge im Bus stehen, weil niemand aufgestanden ist, zumindest nicht ohne darum gebeten zu werden; selbst dann waren manche Personen nicht bereit mir ihren Platz zu überlassen.

An diesem Abend sind vier Personen UNAUFGEFORDERT aufgestanden und haben Platz für mich gemacht. Das ist echt ein mega schönes Erlebnis und ich hoffe sie wissen, wie dankbar ich ihnen dafür bin. :)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schönheitsideale, Babyspeck und Kortison

Gehstöcke und Rollatoren sind etwas für alte Menschen?!

RheumaBuddy